fsr125

Zu Gast in Uerdingen und bei den NRW

Covestro Schwimmfest

Am vergangenen Wochenende hatte der SV Bayer Uerdingen 08 zum 2. Covestro Schwimmfest am Waldsee in ihr Vereinsbad eingeladen. So trafen sich am 28. und 29. April 633 Schwimmer aus 27 Startgemeinschaften und Vereinen aus Nordrhein-Westfalen, je 1 Verein aus den Schwimmverbänden Rheinland, Brandenburg und  Bayern und je ein Gastverein aus Belgien  und den benachbarten Niederlanden und  absolvierten rund 3300 Starts.

Auch die SG Niederrhein tummelte sich hier mit 43 Schwimmern und starteten  fast 200 mal an diesem Wochenende. Der Trainerstab der SG zeigte sich begeistert über die sehr guten Leistungen der Aktiven, die ihre Ziele bei diesem Mammutprogramm an zwei langen Tagen voll erreichten und Bestzeiten bestätigten. Insgesamt heimste die SG Niederrhein 9 Gold-, 9 Silber- und 13 Bronzemedaillen bei einer sehr starken Konkurrenz eín.

Bemerkenswert wieder einmal die 10jährige Cara Vogt, die bei jedem ihrer Starts einen Podestplatz ergattern konnte: Allein 4 Goldmedaillen der Statistik gingen auf ihr Konto, sie siegte über 50 m Freistil, 100 m Freistil, 100 m Schmetterling sowie 50 m Schmetterling. Auf der 100 m Rücken Strecke wurde sie zweite und über 100 m Brust dritte.  Auch Simon Kiekow (2003) sammelte diverse Medallien. Über 100 m Schmetterling, 50 m Rücken und  100 m Freistil erschwamm er Bronze und über 50 m Schmetterling sowie 50 m Freistil sicherte er sich die Silbermedaille. Felix Baum (2004) ließ über 50 m Brust die Konkurrenz hinter sich, über 200 m Brust sicherte er sich den dritten Platz. Paula Meyer-Glitza (2004) erhielt über diese Strecken jeweils eine Bronzemedaille. Im Jahrgang 2003 siegte Daniel Trepalina über 200 m Brust. Tim Stermann (2007) schlug über 200 m Rücken als zweiter an und erhielt die Silbermedaille. Jasin Macak (2006) ergatterte über 50 m Schmetterling Bronze, ebenso wie der gleichaltrige Jurij Astrovski über 50 m Rücken. Jan-Hendrik Harder (2001) wurde 2. über  50 m  Freistil und 3. über  50 m Rücken. In ihren Paradedisziplinen 100 m und 200 m Schmetterling holte Julia Horchmer (2001) eine Gold- und eine Silbermedaille.

Lena Weyers (2003) trumpfte über 200 und 400 m Freistil auf und ließ auf beiden Strecken die Konkurrenz hinter sich. Lukas Reinkober (2000), an diesem Wochenende der älteste Starter der SG Niederrhein, schlug über die 400 m Freistil als dritter an.  Als jüngster Schwimmer der SG trat

Dimitri Scherer an. Der  Achtjährige konnte sich über eine Silbermedaille über  100 m Rücken und  eine Bronzemedaille über 50 m Rücken freuen. Tessa Joy Langer mit ebenfalls 8 Jahren startete als jüngstes Mädchen der Startgemeinschaft Niederrhein.

Pechvogel des Wochenendes ist Lilia Astrosvski (2004): Sie erschwamm die heiß begehrte Pflichtzeit für die NRW Meisterschaften der jüngeren Jahrgänge, doch leider zu spät für eine Anmeldung zu diesem Wettkampf.

Das Dreiergespann bestehend aus Marlene Eichholz, Lena Weyers und Julia Horchmer verpassten leider wieder knapp die NRW Pflichtzeit in ihren bevorzugten Lagen.  Am Himmelfahrtswochenende wollten sie  letzte Gelegenheit vor den NRW Meisterschaften beim Finis Challenge Cup in Duisburg Wedau nutzen, um die begehrten Tickets zu lösen. Leider löste sich diese Chance für das Erschwimmen der Pflichtzeit in Luft auf, weil das Trio wegen zu großer Teilnehmerzahlen in Duisburg leider nicht angenommen wurde. Der Trainerstab bemüht sich nun, einen weiteren Wettkampf zum Erschwimmen der begehrten Pflichtzeiten für die NRW Meisterschaften ausfindig zu machen.

Siriam Abishiyam (2006), Guiomar Ahrensmeyer-Morales (2002), Alan Yahya Alkan (2007), Mareike Altenfeld (2008), Jurij Astrovski (2006), Lilia Astrovski (2004), Maxim Astrovski (2009), Viktor Astrovski (2010), Felix Baum (2004), Jana Sophia Baum (2009), Aleyna Can (2004), Dilara Dinc (2004), Marlene Eichholz (2003), Anni Hagenbruck (2006), Jan-Hendrik Harder (2001), Christina Holtmann (2006), Nuria Holtmann (2001), Julia Horchmer (2001), Simon Horchmer (2004), Lena Sophie Kazmierczak (2003), Mirko Kiekow (2005), Simon Kiekow (2003), Leonie Klimas (2004), Luis Köster (2007), Jule Kramps (2007), Tessa Joy Langer (2010), Tyron Langer (2008), Jasin Macak (2006), Paula Meyer-Glitza (2004), Lukas Reinkober (2000), Maximilian Riefel (2007), Jan-Luca Ruh (2007), Jason Ruh (2004), Dimitri Scherer (2010), Samet Sözugen (2005), Tim Stermann (2007), Jana Thiel (2004), Daniel Trepalina (2003), Cara Vogt (2008), Jolina Walter (2004), Maya Wawzyrniak (2006), Sina Weber (2007), Lena

NRW jüngere Jahrgänge

Der Schwimmverband  Nordrhein-Westfalen war  Veranstalter für die Nordrhein-Westfälischen Jahrgangs-Meisterschaften der jüngeren Jahrgänge am 5.5. und 6.5.2018 im Dortmunder Südbad.  81 Vereine aus dem Schwimmverband Nordrhein-Westfalen mit rund 500 Teilnehmern traten um die Titelvergabe des NRWmeisters an und absolvierten rund 1800 Starts an diesem Wochenende. Für die  SG Niederrhein hatten sich Paula Meyer-Glitza (2006) und Simon Kiekow (2003) qualifiziert.

Simon Kiekow (2003) bestätigte über 50 m Schmetterling in 29,65 Sekunden seine NRW Pflichtzeit  und erreichte damit Platz 11. Über 50 m Freistil verbesserte er seine bisherige Bestzeit auf 26,72 Sekunden und erschwamm sich damit Platz 9. Paula Meyer-Glitza schlug über 50 m Brust nach 40,27 Sekunden in neuer persönlicher Bestzeit an und wurde am Ende 9.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen